Kurschatten und mehr: Ausstellungen im Staatsbad Salzuflen

Bad Salzuflen. Sein Ruf ist legendär, er hat Einsamen die Kur versüßt, er ist Grund für Witze: Der Kurschatten gehört zu den spannenden Phänomenen des Kur- und Badelebens. In einer Ausstellung wird jetzt diese besondere Facette zwischenmenschlicher Beziehungen beleuchtet. Zeitgenössische Bilder und Berichte führen durch die Geschichte der Kurbekanntschaften, die schon im Mittelalter mit großer Freizügigkeit begann und nach und nach mit dem Mantel des Schweigens zugedeckt wurden.

Die Ausstellung „Kurschatten“ wird am Sonntag, 13. April um 17 Uhr durch Dr. Martina Bleymehl-Eiler, Leiterin des Kur-Stadt-Apothekenmuseums Bad Schwalbach, in der Wandelhalle eröffnet. Sie ist bis Oktober dort zu sehen.

Eine weitere Ausstellung  unter dem Titel „Blickwinkel – gestern und heute“ erlaubt, die Spanne von 100 Jahren mit Fotos zu überbrücken. Historische Aufnahmen und aktuelle Fotos aus dem gleichen Blickwinkel ermöglichen interessante Vergleiche, dazu kommen bemerkenswerte historische Aufnahmen, deren Objekte heute kein Gegenüber mehr haben. Die Fotos sind auf Leinwandrahmen gezogen. Die Ausstellung ist ab Ostern im Kurgastzentrum, Parkstraße 20 zu sehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0