Kirchenführung mit allen Sinnen erleben

Die Johanniskirche am Neuen Markt steht im Mittelpunkt der Führung zu „Kirche im Dunkeln“ am 4. Dezember. Um 19 Uhr startet die Führung mit den Herforder Stadtführern Renate und Klaus Schilling vom Verein der Herforder Gästeführer. Insgesamt 123 Kerzen werden das Kirchenschiff an diesem Abend in ein ganz besonderes Licht setzen und die sonst im schummrigen Licht versteckten Schönheiten der Johanniskirche punktuell erlebbar  machen.

 

Begleitet von historischen Musikklängen aus der Kirchengeschichte erleben die Besucher das Kircheninnere im reizvollen Urzustand des 17. Jahrhunderts. Die Gilden und Zünfte hinterließen durch ihre Spendenfreudigkeit unübersehbare Spuren ihrer Macht und Stellung im Barock. Mit Gemälden, Schnitzereien und Lebensweisheiten gewähren sie uns immer noch einen tiefen Einblick in ihre vergangene Zeit.

 

Das Herausarbeiten der Farben, der über 300 Jahre alten Gemälde, die zum Teil im Stil flämischer Meister gehalten sind, stellt einen besonderen Höhepunkt dar. Damit auch wirklich alle Sinne angesprochen werden, bringen die Stadtführer für die Besucher eine kleine Überraschung für den Gaumen aus der Zeit des Barocks mit.

 

Als besonderer Abschluss ist eine Turmbesteigung mit Sicht über das adventliche Herford  möglich.

 

Warme Bekleidung  ist empfohlen. Das Mitbringen eines Taschenfernglases  oder  Opernglases ist willkommen. Die Karten kosten 5 Euro pro Person und sind an der Abendkasse am Veranstaltungsort ab circa 18.45 Uhr erhältlich. Die Führungsdauer beträgt circa zwei Stunden.

 

Weitere Infos: www.stadtfuehrer-hf.de

Weitere Veranstaltungstermine im Überblick:

          04.12.Johanniskirche mit Renate u. Klaus Schilling

          11.12.Marienkirche mit Klaus Schilling, Gerd Bode und Ulrike Müller

          18.12.Jakobikirche mit Jana Budek und Dagobert Heikel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0